Risikoprofiling

Wie wird im Allgemeinen mit dem Thema Risiko bei der Geldanlage umgegangen? Noch vor einigen Jahren war die Risikoklassifizierung in der Beratung bzw. im Verkauf so gut wie kein Thema. Durch negative Produktentwicklungen mit erheblichen finanziellen Schäden rückte die Risikoaufklärung in der Beratung zunehmend in den Vordergrund. Politisch wurden Regularien eingeführt, welche die Initiatoren als auch die Finanzdienstleister dazu verpflichteten die Risikoaufklärung aktiv zu betreiben. In Folge wurden mehr oder weniger einheitliche Formulare entwickelt und seitens der Initiatoren die Risikoklassifizierung ihrer Produkte vorgenommen. Die Krux bei der Sache ist, dass diese Vorgehensweise hauptsächlich von der Produktseite kommt und eher dahin gehend wirkt, Haftungen auszuschließen.

Deshalb ist es wichtig auf das Verhalten der Anleger und auf deren emotionale Seite im Umgang mit dem Risiko zu blicken. Was ist Risiko und warum ist die finanzielle Risikobereitschaft das ideale Fundament einer Finanzentscheidung?

  • Definition von Risiko

    Auf die Frage „Was ist Risiko?“ antworten Menschen unterschiedlich, so z.B. „Die Wahrscheinlichkeit, dass etwas nicht eintritt wie erwartet.“ , „Chance und Unsicherheit.“, „Negative Zielabweichung.“ „Nicht kalkulierbarer Anteil jeder Entscheidung.“ Und gemäß der ISO Zertifizierung 22222 Personal Financial Planning Standards bedeutet Risiko: Die finanzielle Risikobereitschaft ist das Ausmaß, in dem eine Person negative Konsequenzen (Verluste) in Kauf nimmt, um ein positives Ergebnis (Gewinne) zu erreichen.

  • Die Risikobereitschaft als Persönlichkeitsmerkmal

    Anders als die Risikonotwendigkeit, Risikowahrnehmung und Risikotragfähigkeit, ist die Risikobereitschaft ein relativ stabiles Persönlichkeitsmerkmal. Veränderungen der Risikobereitschaft treten eher selten auf und gehen dann einher mit deutlichen Veränderungen im Lebensmodell. Wissenschaftlich gemessen ist die persönliche Risikobereitschaft eine ideale Basis für gute, stressfreie Finanzentscheidungen und für den Aufbau einer individuellen Finanzstrategie. Übrigens stahlt die Bereitschaft zum Risiko auch auf andere Gebiete aus, so z.B. in Familie und Partnerschaften oder bei Gehaltssystemen.

  • Auswertung mit Gespräch – der Nutzen:

    Die Auswertung der persönlichen Risikobereitschaft, welche anhand von 25 Fragen analysiert wird, erfolgt in einem persönlichen Gespräch. Hierbei wird die Auswertung verständlich besprochen und analysiert, Die Beantwortung der Frage selbst wird online und alleine durchgeführt. Darüber hinaus bieten wir ein bis zu einstündiges Auswertungsgespräch an. Im Preis enthalten ist ein Auswertungsgespräch, welches ein wichtiges Bewusstsein für die eigene Risikobereitschaft schafft, es deckt mögliche Konfliktpotentiale auf und bildet eine gute Grundlage für stabile Finanzentscheidungen. Apropos Risikobereitschaft – wie risikobereit bist du z.B. sozial, ethisch oder unternehmerisch?

  • Wie kommst du zu deiner Analyse?

    Mache einfach den nächsten Schritt und signalisiere uns dein Interesse. Die Risikobereitschaft wird anhand des psychometrische Fragenbogens online ermittelt. Ein Testleiter oder Testauswerter haben keinen Einfluss auf das Ergebnis. Das Ergebnis wird dir via Link zugeschickt und im Anschluss vereinbaren wir einen Gesprächstermin.

leg los